Was hat die Klimakrise mit der Gesundheit zu tun?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Wir alle kennen die Bilder von schmelzenden Gletschern, steigenden Meeresspiegeln oder Buschbränden. Klimawandel bedeutet aber nicht nur, dass es wärmer wird. Das Klima hat auch einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit. 

Die Klimakrise ist die größte menschliche Gesundheitskrise! 

Der Klimawandel wurde durch uns Menschen selbst verursacht und hat bereits heute schon gravierende Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit. Die Folgen spiegeln sich körperlich und psychisch wider und die Konsequenzen sind z.B. Hitzestress, Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber der Klimawandel birgt auch die Gefahr für Mangelernährung und Hunger oder stärkere Allergiebeschwerden. Eine Folge des Klimawandels, die wir aktuell stark zu spüren bekommen, ist die Ausbreitung von Infektionskrankheiten. 

Um die Zusammenhänge zwischen Klimakrise und Gesundheit zu verstehen, haben wir Sylvia Hartmann von der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit als Expertin zu Gast. 

Sylvia Hartmann ist Ärztin und stellvertretende Vorsitzende und Gründungsmitglied der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG). Derzeit organisiert sie die Planetary Health Academy und die politische Arbeit im Vorfeld der Bundestagswahl. Bereits im Studium engagierte Sie sich für das Thema Klimawandel und Gesundheit und vertrat in diesem Zusammenhang als Delegierte die Medizinstudierenden aus 126 Ländern auf den Weltklimakonferenzen 2017 und 2018. 

 

Wir freuen uns schon auf den gemeinsamen Austausch. 

 

Sie sind eingeladen, an einer Microsoft Teams-Besprechung teilzunehmen 

Betreff: Warum die Klimakrise eine Gesundheitskrise ist 

Zeit: 15.03.2021 18:00:00 

Auf Ihrem Computer oder Ihrer mobilen App teilnehmen 

Klicken Sie hier, um an der Besprechung teilzunehmen