Bewerben

Vorraussetzung zum Studium

Was brauche ich, um Pharmazie zu studieren?

Um Pharmazie zu studieren sollte man Interesse an den Naturwissenschaften und medizinischen Aspekten haben. Da das Studium nicht ganz stressfrei ist, ist eine gute Motivation sicher nicht schlecht. Außerdem braucht man natürlich das Abitur (es gibt aber Ausnahmeregelungen für PTAs, über die die Landesprüfungsämter oder die Apothekerkammern Auskunft geben können).

An folgenden Universitäten wird der Studiengang Pharmazie zum Sommer- und Wintersemester angeboten (siehe auch „Fachschaften„):

Berlin, Bonn, Braunschweig, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Greifswald, Kiel, Mainz, Marburg, München, Münster, Saarbrücken, Tübingen und Würzburg.

An diesen Unis wird nur zum Wintersemester immatrikuliert:

Erlangen, Freiburg, Halle, Hamburg, Heidelberg, Jena, Leipzig, Regensburg

Als Entscheidungshilfe gibt es von der Universität Freiburg den Online Studienwahl Assistent (OSA). Das interaktive Online-Tool bietet allgemeine Informationen zum Studienfach, Beispielaufgaben und die Möglichkeit mit Hilfe von einigen Fragen zu überprüfen, ob die Vorstellungen über das Studium mit der Realität übereinstimmen. Daneben gibt es auch noch Videos von Studierenden und Fotostrecken um mehr über das Studium und Freiburg zu erfahren. Abgesehen von ein paar ortsspezifischen Informationen ist dieser Test sicherlich für alle hilfreich, die sich für das Pharmaziestudium interessieren.

http://www.osa.uni-freiburg.de/pharmazie/

Die Studienplätze werden zentral über Hochschulstart (ehemals ZVS) vergeben. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, da es nur eine beschränkte Anzahl an Studienplätzen gibt. Die Auswahl erfolgt in der Regel über die Abiturnote, an einigen Universitäten werden aber noch weitere Faktoren wie die Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern, bestimmte Berufsausbildungen (z.B. PTA) berücksichtigt. Eine Übersicht dazu findet ihr auf der Seite von Hochschulstart im Bereich Studienangebot. Im Bereich Service-Downloads dieser Seite findest du auch eine Übersicht mit Angebot- und Nachfrage der Studienplätze und Bewerberzahlen an den einzelnen Standorten. Dies ist sicherlich sehr interessant, wenn dein Abischnitt nicht perfekt ist, du aber trotzdem gerne Pharmazie studieren willst. An vielen Universitäten kann sowohl zum Sommer-, als auch zum Wintersemester begonnen werden. Die Nachfrage im Sommersemester ist geringer und daher der benötigte Schnitt höher.

Egal wie der Schnitt ist, es lohnt sich auf jeden Fall sich zu bewerben, da man über das Nachrückverfahren oft noch einen Platz bekommt, obwohl die Note eigentlich über den Numerus Clausus liegt. Dieser ist eben auch nur ein Richtwert und kann jedes Jahr anders ausfallen.