Gesundheitspolitik – Bundestagswahl 2017

Im Hinblick auf die am 24. September stattfindende Bundestagswahl haben wir alle etablierten Parteien (AfD, CDU/CSU, GRUENE, FDP, LINKE, SPD) nach Ihren Plänen für die Gesundheitspolitik gefragt. Insbesondere stellten wir dabei diese Fragen:

Welche gesundheitspolitischen Themen sieht Ihre Partei für die kommende Legislatur-Periode als besonders wichtig und drängend an und welche Schritte möchte sie diesbezüglich unternehmen?
Was sind die Vorstellungen Ihrer Partei in Hinblick auf die Zukunft der deutschen Apothekenlandschaft?
Wie sehen die Pläne Ihrer Partei bezüglich der Digitalisierung des Gesundheitssektors und der Stärkung der interprofessionelle Zusammenarbeit im Gesundheitswesen aus?
Gibt es in Ihrer Partei die Absicht, die Lehre im Pharmaziestudium in absehbarer Zeit zu reformieren? Falls ja, wie sollen diese Reformen aussehen?

Tatsächlich sind auf unsere Anfrage allerdings nur zwei der sechs angeschriebenen Parteien eingegangen, namentlich „DIE LINKE“ und „Bündnis 90 die GRÜNEN“.

Die Stellungnahmen der Parteien zu unseren Fragen können hier eingesehen werden.

Falls Ihr Euch zu den gesundheitspolitischen Aspekten der Wahlprogramme aller Parteien weiter informieren möchtet, könnten die von ADEXA durchgeführten Auswertungen interessant für Euch sein. Diese findet Ihr in den DAZ-Ausgaben 30 bis 32 oder online unter: Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017